Fast normal

Der Umzug und die Bestrahlungen liegen hinter uns. Die Anstrengungen stecken uns noch in den Knochen, aber wir blicken nun nach vorne. Erst in zwei Monaten ist die nächste Nachsorge – Anfang September wird es wieder spannend.

Jetzt aber kann erst einmal fast so etwas wie Normalität einkehren. Am vergangenen Freitag hatten wir unsere Nachbarn zu einem „Tag der Offenen Tür“ eingeladen und viele nette Menschen kennengelernt. Die Wohnung wird auch langsam zu unserem Zuhause. Und die ersten beruflichen Kontakte zu meiner alten neuen Gemeinde habe ich auch schon geknüpft.

Neu, weil ich ihr zugeordnet bin, und alt, weil meine Zeit als Gemeindepastor zu Ende ist. Und Ende des Monats wird dies auch mit einem Gottesdienst gefeiert. Weiterlesen

Entwicklungen im Leben und im Blog

Über vier Wochen sind nun seit der letzten OP vergangen, und der körperliche Aufbau braucht seine Zeit. Manchmal fühle ich mich erstaunlich fit, dann wieder bin ich ziemlich schlapp. Es dauert alles seine Zeit. Ende April wird die nächste Nachuntersuchung stattfinden. Wir hoffen, dass die Ärzte wenigstens dann nichts finden, auch wenn sie nach der letzten Metastase skeptischer geworden sind. Weiterlesen